RegioMove05 – Graz/Maribor


„Regionale Kooperationen“ war das Thema der vierten RegioMove vom 25.-27. September. Diese Kooperationen wurden auch durch die Kombination der Tagungsorte Graz und Marburg gelebt. Insgesamt 130 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 7 Nationen und 14 Aussteller erlebten ein umfangreiches Programm mit zahlreichen Höhepunkten.

Die Einstimmung auf die Tagung erfolgte durch das „Come Together“ mit einer Sonderfahrt mit dem legendären „Roten Blitz“ der GKB (Graz Köflacher Eisenbahn) zum Technischen Eisenbahn Museum Lieboch (TEML).

Die aktuellen verkehrspolitischen Entwicklungen in Graz und der Steiermark sowie auf österreichischer und europäischer Ebene waren die Themen des ersten Vormittags im Hotel Europa in Graz.
Mit einer Sonderfahrt mit dem neuen Regionaltriebwagen Desiro der ÖBB und dem Transfer zum Hotel Habakuk ging es in der Mittagspause nach Marburg. Der Nachmittag war dem öffentlichen Verkehr in Slowenien und der Kooperation von Unternehmen gewidmet. Der erste Tag endete in gewohnter Weise mit einer Abendveranstaltung. Nach einer anregenden Tanzeinlage gab es natürlich ausgezeichnetes Essen, welches von der Firma Siemens unterstützt wurde, mit ausgewählten Weinen und langen Gesprächen bis in den Morgen.

Der Vormittag des zweiten Tages war den Projekten in der Steiermark und den Kooperationen mit Gebietskörperschaften und externen Partnern gewidmet. Den inhaltlichen Abschluss bildeten Vorträge über die Technologie-Programme des österreichischen Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie und die Ergebnisse von Forschungsprojekten von Kooperationen.