Tagungsprogramm

 

Ab 20:00

Come Together

Gemütliches Zusammentreffen im Skimuseum Mürzzuschlag

 

09:00

Eröffnung der Ausstellung

Eröffnung der Fachausstellung im Zelt am Stadtplatz Mürzzuschlag (vor dem Tagunssaal)

 

10:00 – 12:00

Begrüßung und Eröffnung der Tagung/ Verkehrspolitischer Rahmen

Moderation:
Manfred Novy

Begrüßung und Eröffnung

"Einstiegsreferat: Sicherheit als Wettbewerbs-faktor"
HR Dr. Leonhard Höfler

Visionen für den öffentlichen Verkehr in Graz
Bürgermeisterstellvertreterin, Verkehrsstadrätin Lisa Rücker, Stadt Graz

Finanzierungssicherheit aus der Sicht des Landes Salzburg
Dr. Friedrich Wernsperger, Land Salzburg

Finanzierungssicherheit des öffentlichen Verkehrs aus der Sicht des BMVIT
Vertreter des BMVIT   ENTFALLEN

Diskussion

 

14:00 – 18:00

Regionale Strukturen

Moderation:
DI Herbert Kubasta, OÖVG

Was sichert die S-Bahn Steiermark?
DI Werner Reiterlehner, Land Steiermark

Ohne eigenes Auto mobil in ländlichen Regionen – Konzepte in der Steiermark und Oberösterreich
DI Günther Rettensteiner, Verkehrsplanung Rettensteiner

Mit Sicherheit Mobil – Mobilität auch in kleinen Gemeinden, das Modell der burgenländischen "Gmoabusse"
DI Helmut Koch, Trafico

Finanzierungssicherheit: Ertragssicherung und  -verbesserung im Regionalverkehr
Dipl.-Verkehrsw. Clemens Kahrs, Dipl.-Volksw. Gerhard Probst, PROBST & CONSORTEN, Dresden

Versorgungssicherheit in der Logistik als Überlebenskriterium für ländliche Industriestandorte
Dr. Heinz Dörr, arp-planning.consulting.research, Wien/Salzburg

Diskussion

KAFFEEPAUSE

Moderation:
Dr. Michael Bobik, FH JOANNEUM

New Model of Public Passenger Transport (PPT)
Janez Blaž, MSc, Slowenisches Verkehrs-ministerium
Jernej Korinšek, Universität Leibach/Ljubljana

 „Sicher mit Bus & Bahn“ – Konzept und Praxis in der Region Hannover
Dipl.Pol. Katja Striefler, Region Hannover

Konzepte der Provinz Gelderland (NL) zur öffentlichen Sicherheit im ÖPNV
Mirjam Salomé, Province of Gelderland

ISB Studie "OPTIMAL" - Analyse betrieblicher Sicherheit der Disposition
DI Walter Schneider, Arsenal Research, Wien

Diskussion

 

Ab 19:00

Abendveranstaltung

Besichtigung des Südbahnmuseums Mürzzuschlag mit Cocktailempfang und Abendprogramm

 

09:00 – 10:30

Sicherheit bei der Fußball-Europameisterschaft

Moderation:
DI (FH) Anja Benesch, PostAuto Region Nordschweiz

Erfahrungen der Fußball WM 2006 im Bereich Fahrgastsicherheit - Sicht eines Herstellers von ÖV-Managementlösungen
Armin Fettinger, INIT Karlsruhe

Sicherheitskonzepte bei den ÖBB anlässlich der Fußball-Europameisterschaft
Gerhard Schiffauer, ÖBB PV Security Management

Erhöhung der Verkehrssicherheit durch den verstärkten Einsatz der öffentlichen Verkehrsmittel bei der Fußball-Europameisterschaft 08 in Kärnten
Jörg Putzl, Verkehrsverbund Kärnten GmbH

 Sicherheit im U-Bahnbetrieb bei den Wiener Linien mit besonderem Fokus auf die EM 2008
Dipl.-Ing. Thomas Kritzer, Wiener Linien

Diskussion

 

11:00 – 12:30

Technische Sicherheit

Moderation:
DI Bernhard Breid, Land Steiermark

Moderne Zugsteuerung für den Zugleitbetrieb auf der Linzer Lokalbahn – Ein Erfahrungsbericht
Dr. Burkhard Stadlmann, FH-Wels

Möglichkeiten und Limits der Videoüberwachung
DI Bernhard Strobl, Austrian Research Centers

Integriertes Qualitäts- und Sicherheitsmanagementsystem einer Eisenbahn
DI Harald Drummel, GKB Graz

Diskussion

 

13:30 – 15:00

Investitionssicherheit

Moderation:
DI Hans-Georg Frantz, B.I.M. / FH JOANNEUM

Entscheidungssicherheit für Investitionen in den öffentlichen Verkehr – Kritische Anmerkungen zum klassischen Verfahren der Kosten-Nutzen-Analyse
Dipl.-Ing. Juliane Stark, Institut für Verkehrswesen, Universität für Bodenkultur Wien  ENTFALLEN

Forschung, Technologie und Innovation für eine zukunftsfähige Mobilität - Förderinstrumente des BMVIT
DI (FH) Frank Michelberger, BMVIT

Möglichkeiten automatisierter Fahrgastzählungen auf Bluetooth Basis - Probebetrieb bei den Grazer Verkehrsbetrieben
DI Johann Georg Seiler, GVB, Graz

Diskussion & Abschluss

 

Stand: 26. April 2008

 

Das aktuelle Programm als PDF herunterladen.

 

DOWNLOADS

Alle Vorträge und die dazugehörigen Unterlagen sind ab sofort im Downloadbereich der RegioMove08 verfügbar